Wenn Sie von uns per Mail auf dem Laufenden gehalten werden möchten, Schicken Sie uns einfach eine Mail mit dem Betreff "weitere Infos".


Silambam - die traditionelle Kampfkunst aus Tamil Nadu

Samstag, 09. Juni 2018, Workshop

Veranstalter: Deutsch-Indische Gesellschaft Köln/Bonn in Zusammenarbeit mit der Rhein Tamil Association e.V. und der Volkshochschule Köln

15.00 - 17.00 Uhr im Tanz/Gymnastikraum der VHS, Studienhaus am Neumarkt
Cäcilienstraße 35, 50667 Köln

Die Kampfsportart Silambam ist vor rund 5.000 Jahren entstanden und geht zurück auf die Narikuravas, eine indigene Gemeinschaft, die in den Wäldern und Hügeln von Kurinji lebten. Sie verwendeten einen Bambusstock, um sich gegen wilde Tiere zu verteidigen. Silambam bedeutet "Hügelbambus".
Silambam ist ein traditioneller Kampfsport mit einem großen Bambusstock in Tamil Nadu, Südindien und anderen asiatischen Ländern.

Vor jedem Kampf wird durch religiöse Rituale der Mut, Demut und die Disziplin der Studentinnen und Studenten gestärkt.

Beim Silambam kommt es auf detaillierte Stockbewegungen, ausgeklügelte, schnelle Hand-, Bein- und Fußbewegungen an. Die Studentinnen und Studenten lernen so, ihren Körper kontrolliert zu bewegen. Das verbessert ihre Flexibilität, Beweglichkeit, ihre Hand-Augen-Koordination, Balance, Kraft, Geschwindigkeit und Ausdauer Silambam, eine Kampfsportart zur Selbstverteidigung.

Es wird barfuß geübt. Es wird darum gebeten, sportliche Kleidung mitzubringen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Daher bitten wir um kostenpflichtige
Anmeldung bis zum 07.06.2018 unter
silambam@koelner-indienwoche.de

Eintritt: 9 €, erm. 7 €

Bankverbindung:
Deutsch-Indische Gesellschaft Bonn/Köln
IBAN: DE04370501980020006011

zurück zur Programmübersicht


Sponsoren dieser Veranstaltung: